Neubau eines Kunstrasenplatzes

Projekt/Baumaßnahme

Der Neubau des Kunstrasenplatzes auf dem Gelände des ehemaligen Tennenplatzes beinhaltete den Abbruch von Fundamenten und Masten der Flutlichtanlage und den Aushub des Tennenmaterials.

Zur Herstellung der neuen Kunstrasenfläche wurde ein Kunststoffrasensystem nach Gütezeichen RAL GZ-943 mit zugehörigem Dränagesystem eingesetzt.

Weitere Maßnahmen betrafen die Errichtung eines Ballfangzaun (Höhe: 6 m) sowie einer Zaun-, einer Beregnungs- und einer Flutlichtanlage (Höhe 16 m).

Die Hangsicherung am Rand des Kunstrasenplatzes wurde mit Stahlbeton-L-Mauerscheiben (bis ca. 2,5 m) und einem Dränagesystem ausgeführt.

Fertigstellung/ Ausführungszeitraum

10/2013 bis 07/2014

Herstellungskosten

500.000 €

Auftraggeber

Gemeinde Bischweier
Bahnhofstraße 17
76476 Bischweier

Leistungen

Alle Leistungsphasen der HOAI einschließlich örtliche Bauüberwachung

Gesamtprojektkoordination von Fachplanern und Fachfirmen

Zurück zu den Referenzen
Auftraggeber:

Bischweier