Sanierung der Goethestraße

Sanierung der Goethestraße

Die Gemeinde Malsch sanierte die Goethestraße, ebenso zu Teilen die angrenzende bzw. querende Adolf-Kolping-Straße. Neben dem Kanalaustausch mit Aufdimensionierung werden auch die Wasserversorgung sowie die Gasversorgung und Medientechnologie erneuert. Die Umlegung und Neuausrichtung der bestehenden Medienleitungen erfolgt nach Bedarf. Die Neugestaltung der Oberfläche (teils in Asphalt, teils in Pflaster) richtet sich nach den Bedürfnissen des Wohnklimas und ist entsprechend angepasst (Wohnstraßenbereich).

Wir als Büro Fuhr+Müller übernahmen hier die Aufgabe der Bauherrenvertretung in allen Belangen.

Das Gesamtvolumen der Maßnahme betrug 2,6 Mio €, die Bauzeit dauerte bis 2019.

Eine besondere Herausforderung war die Einbindung der in dieser Straße befindlichen Unternehmen, welche logistische und terminliche Abstimmung mit den jeweiligen Unternehmen erforderlich machte. Die Einbindung der und Informationen an bzw. Kommunikation mit den Anwohnern war selbstverständlich und auch zwingend erforderlich.

Zurück zu den Referenzen
Auftraggeber:

Gemeinde Malsch
Hauptstraße 71
76316 Malsch